Inhalt 117/118

Editorial

Preisgekrönt und angefeindet

 

Nachruf

Georg Bense

… weil er ein Mensch, – ein Dichter war Erinnerungsskizzen zu Ludwig Harig

 

Jörg W. Gronius

Pegasus

Zum Tod von Arnfrid Astel

 

Röder – eine Debatte

Julian Bernstein

Saarländische Entlastungssehnsüchte

Replik auf Peter Wettmann-Jungblut, »Lügen und andere Wahrheiten«, erschienen in den saargeschichte|n Nr. 2 (2017)

 

Dokumentation: Schreiben der Staatskanzlei an SR

 

Johannes Koll

Der Fall Röder

Anmerkungen zum Umgang mit deutscher Zeitgeschichte

 

Kajo Breuer

Zur »Röder-Debatte« Ein Offener Brief

 

Stefan Ripplinger

Landeseigene Klitterer

Saarländische Archivare frisieren die Nazivergangenheit ihres

»Landesvaters« Franz Josef Röder

 

Asyl- und Bleiberecht

Bernhard Dahm

Flüchtlingsobergrenze

oder – alles nur eine Frage der Interpretation?

 

Erinnerung

Thomas Döring

»Ich schlafe keine Nacht, ohne in einem Lager gewesen zu sein.« Horst Bernard und sein Engagement für die ehemaligen Gefan- genen des Gestapolagers Neue Bremm in Saarbrücken

 

Marx-Jubiläum

Karl Marx, die Globalisierung und die 68er-Generation

Herbert Temmes im Gespräch mit Alex Demirović

 

Heinz Monz

Helena Demuth aus St. Wendel

 

Ludwig Harig

Ballade von Lenchen Demuth

 

Stefan Ripplinger

Marx in St. Ingbert

 

Fenster nach Albanien

Sadija Kavgić

Albanien

Fluch der Berge?

 

Literaturwerkstatt

Im Harem der Worte und Sätze

Georg Bense im Gespräch mit Prof. Dr. Sikander Singh

 

Galerie

Maja Andrack

Die Roten und die Blauen

 

Literatur

Erhard Schmied

Schreckmüpfeli

 

Hans Gerhard

Can’t keep safe what wants to break

 

Christina Haubrich

Helmut

 

Jörg W. Gronius

Madame Opingle

 

Industriekultur

Harald Glaser

Ankündigungen und ungenutzte Möglichkeiten

Zum Umgang mit dem industriellen Erbe des Saarlandes

 

Rezension

Erich Später

Eine Kapitulation – Johannes Hoffmann wird eingedeutscht