Nummer 109 Inhalt


Editorial
Kritik von allen Seiten

 

Freizeitkutur

Bernd Reichelt

Ein Hauch von Weltfußball. Die Arbeitsmigration ausländischer

Spieler nach dem Ersten Weltkrieg und die »Scheinblüte« des

saarländischen Fußballs 1920–1924

 

David gegen Goliath

100 Jahre Ellenfeld-Stadion in Neunkirchen

 

Fabian Trinkaus

Arbeiterfreizeit in der Hüttenstadt Neunkirchen vom späten 19.

Jahrhundert bis zur Saarabstimmung 1935

 

Fenster nach Frankreich

Rolf Wittenbrock

Metz entdeckt seine deutsche Vergangenheit. Von der Last der

Geschichte und der Überwindung historischer Tabus

 

Kunst

Eine Bühne für aktuelle Kunst in Saarbrücken und der Großregion

Ein Gespräch mit Andrea Jahn, Leiterin der Stadtgalerie Saarbrücken

 

Galerie

Eric Lanz, Videoarbeiten

 

Universität
Ulrich Herb

Prekäres Forschen an Universitäten und die Sparpolitik der

saarländischen Landesregierung

 

Urbanität

Igor Torres

Randunschärfen

Stadt, Region und die Frage nach der Zukunft

 

ai ti:

Ulrich Herb und Michael Weller

Offener Zugang zu Verwaltungsdaten an der Saar

Oder: Von Hamburgern und Rindern

 

Literatur

Georg Bense

Der Zwang in meinem Leben

oder Triptychon mit Gustav Regler

 

»Ja, ich bin das Chaos. Chaos herrscht in mir.«

Ein Gespräch mit Péter Nádas über seinen jüngsten Roman

Parallelgeschichten

 

Ach!zig jAhre Arnfrid Astel

 

Zeitgeschichte
Harald Glaser

»Ein Werkzeug des sozialen Friedens«

Die Arbeitskammer im Saargebiet 1925–1935

 

Rezensionen

Karin Lindemann/Monica Schefold, Aus dem Staub gemacht

(Uschi Schmidt-Lenhard)

Graf Drakeli – Die CD (Roland Bernd)

Johannes Schäfer, Das autonome Saarland (Wilfried Busemann)

Hermann Gätje, Leben und Leben schreiben (Georg Bense)

Eva Mendgen (Hrsg.), Au Centre de l’Europe / Im Reich der Mitte2

(Patrik H. Feltes)