Nummer 109 - Autorinnen und Autoren

Georg Bense, geb. in Köln, aufgewachsen in

Stuttgart, Fernsehjournalist, Autor, Regisseur

und Kameramann zahlreicher Filme für ARD,

ZDF und arte.

 

Roland Bernd, geb. 1966, Studium der Germanistik

und Anglistik in Saarbrücken und

Bristol; Erstes Staatsexamen für das Lehramt

an Gymnasien, Buchhändlerausbildung; seit

2001 Mitarbeiter in Presse & PR der Kfz-Überwachungsorganisation

KÜS; 1992–2011 Rezensent

bei der Bücherlese (SR2 KulturRadio).

 

Wilfried Busemann, Historiker, im Ruhrgebiet

aufgewachsen, Veröffentlichungen zur

Geschichte rheinischer und saarländischer Arbeiterbewegungen,

zur Alltagsgeschichte und

zur Entschädigung saarländischer NS-Opfer.

 

Patrik H. Feltes, gen. Veltz, geb. in Wadgassen/

Saar, Literatur- und Kulturwissenschaftler

(M. A.); neben wiss. Veröffentlichungen

Beiträge in Publikationen der Großregion.

Mitinitiator der Aktionen zum Welttag

der Muttersprache 2012/2013; jüngste Veröffentlichung:

Annaschda gesaat, Merzig 2013.

 

Harald Glaser, Studium der Soziologie, Politikwissenschaft

und Germanistik, Staatsexamen,

M. A., historische und museumsdidaktische

Projekte zur Völklinger Hütte und zur

Alten Schmelz St. Ingbert, Veröffentlichungen

und Ausstellungen zur Industriegeschichte,

z. Zt. Wissenschaftlicher Mitarbeiter im

Dokumentationszentrum der Arbeitskammer

des Saarlandes.

 

Sabine Graf, Dr., geb. 1962 in Zweibrücken,

Studium der Literaturwissenschaft und Philosophie

an der Universität des Saarlandes,

Promotion über den Schriftsteller Otto Flake

und dessen publizistisches Werk zwischen

Selbstverständigung und Selbstinszenierung.

Arbeitet als Autorin und Kunstkritikerin.

 

Ulrich Herb, Diplom-Soziologe, Promovend

in Informationswissenschaft. Seit 2001 aktiv

in der Open-Access- und Open-Knowledge-

Szene. Angestellter der Saarländischen Universitäts-

und Landesbibliothek, freiberuflicher

Journalist und Wissenschaftsberater,

universitärer Lehrbeauftragter.

 

Bernd Reichelt, geb. 1978 in Riedlingen.

Studium der Historisch orientierten Kulturwissenschaften

in Saarbrücken (Dipl.-Kulturwissenschaftler).

Seit 2011 Mitarbeiter im

Forschungsbereich Geschichte und Ethik der

Medizin im ZfP Südwürttemberg in Zwiefalten.

Dissertation Fußballsport im dt.-frz. Grenzraum

Saarland/Moselle, 1900–1952 an der Universität

Kassel. Veröffentlichungen und Vorträge

u. a. zur Geschichte des Sports.

 

Ralph Schock, Dr., geb. 1952 in Ottweiler;

Studium der Germanistik und Philosophie,

1984 Dissertation über Gustav Regler. Seit

1987 Literaturredakteur beim Saarländischen

Rundfunk. Journalistische und wissenschaftliche

Publikationen, zuletzt: Gustav Regler –

Klaus Mann – Briefwechsel, Frankfurt am Main

Basel 2013.

 

Uschi Schmidt-Lenhard arbeitet z. Zt. als

Dozentin an VHS und Uni mit den Themengebieten

Deutsch als Fremdsprache, Autobiographie

und Wolfgang Staudte. Mitbegründerin

der Wolfgang-Staudte-Gesellschaft. Autorin

von kulturellen und wissenschaftlichen

Beiträgen für Hörfunk und Zeitungen.

 

Herbert Temmes, geb. 1969, Studium der

Geschichte und Germanistik; MBA Gesundheitsökonomie;

Geschäftsführer der Deutschen

Multiple Sklerose Gesellschaft LV Saarland

e. V.

 

Igor Torres, geb. 1968 in Concepción/Chile,

betreibt zusammen mit Carsten Diez das Architekturbüro

baubar I urbanlaboratorum in

Saarbrücken, www.baubar.de

Fabian Trinkaus, geb. 1980 in Homburg/

Saar, Studium der Geschichtswissenschaft und

Germanistik an der Universität des Saarlandes.

Promoviert seit 2009 im Fach Geschichte

an der Universität des Saarlandes und der

Universität Luxemburg zu Arbeiterexistenzen

und -bewegung in der Eisen- und Stahlindustrie.

 

Michael Weller, geb. 1975, Rechtsanwalt;

einer von zwei Geschäftsführern der Europäischen

EDV-Akademie des Rechts gGmbH in

Merzig, beteiligt an der Portierung der Creative

Commons Public Licenses 3.0 DE, Mitglied

des Autorenteams des juris Praxis-Report

IT-Recht und des juris AnwaltZertifikatOnline

IT-Recht sowie Mitinitiator der Cultural Commons

Collecting Society (C3S).

 

Rolf Wittenbrock, Dr., ehem. Schulleiter des

Deutsch-Französischen Gymnasiums

in Saarbrücken

und bis 2012 Leiter des Planungsbüros

Schwerpunkt Europa an der Universität

des Saarlandes. Historiker mit Forschungen

zur Stadtgeschichte in der Großregion. Arbeiten

zur Geschichtsdidaktik und zur Erinnerungskultur

in Deutschland und Frankreich.